jon rose

the bird who thought he was a cat

the bird who thought he was a cat

Der Leierschwanz ist genetisch die älteste Vogelart auf dem Planeten und der Mimik-Experte schlechthin…wahrscheinlich verrät er uns sogar etwas über die eigentlichen Ursprünge der Musik. Viele Vögel in Australien vollziehen akustische Mimikri – der Grund für diese außergewöhnliche Fähigkeit ist noch immer nicht erforscht. Mimikri gehört weder zum normalen Gesangszyklus, noch ist sie wichtig, um Freunde zu gewinnen oder Territorien zu verteidigen; es geschieht oft leise wie eine Art Tagtraum. Dieses kurze radiophone Stück enthüllt einige der Mimikri-Fähigkeiten eines Laubenvogels, der wie Jon Rose in Zentralaustralien lebt.

GEODATEN:
23°40’15.1″S 133°57’17.1″E  |  Alice Springs, Australien

Foto © Jon Rose

jon rose

Foto © Jon Rose

Samstag | 25. SEPtember 2021 | 19.00 Uhr
Rotunde BOchum

Sonntag | 3. OKTober 2021 | 15.30 Uhr
Galerie Gublia Essen

vita

Seit über 45 Jahren steht der australische Geiger, Komponist, Erfinder, Multimedia-Künstler und Schriftsteller Jon Rose an der Spitze der experimentellen Musik und Kunst auf der globalen Bühne. Sein wichtigstes Lebenswerk ist The Relative Violin, die Innovation einer Gesamtkunstform, die einzig auf diesem Instrument basiert. Sein Violinmuseum (Rosenberg) enthält über 1.000 Artefakte, eine provokative Kulturkritik, und wurde in Berlin (x3), Paris Rotterdam, Wien, Nove Zamky, Budapest, Krakau, Brünn und der slowakischen Stadt Violine (x3) ausgestellt.