swanasa

forest.human.analog.digital.-system flow

forest.human.analog.digital.-system flow

Wald. Seine stationäre Präsenz findet sich in den Geschichten und Legenden vieler altertümlicher Kulturen. Ihm werden Eigenschaften wie stark, flexibel, abstoßend und unterstützend für andere zugeschrieben und er gibt uns Sauerstoff, Heilmittel und Heimat für viele Lebensformen. Seine Klänge, der Klang dieser Präsenz ist organisches, pulsierendes Leben. Für mein Stück habe ich den Klang dieses Lebens in mein analoges Synthesizer-System eingefügt, während bestimmte Teile digital weiterverformt wurden, um eine neue Passage des Reiches von Klängen und Visionen zu öffnen, um die Möglichkeiten auf ihrem gemeinsamen Weg wachsen, sich verändern und entfalten zu lassen. Hört zu.

GEODATEN:
47°10’37.1″N 17°32’09.6″E  |  Magyarpolány, Ungarn

Foto © Swanasa

swanasa

Foto © Swanasa

Samstag | 25. SEPtember 2021 | 19.00 Uhr
Rotunde BOchum

Sonntag | 3. OKTober 2021 | 15.30 Uhr
Galerie Gublia Essen

vita

Alexandra Abigél Bánházi – unter ihrem offiziellen Namen arbeitet die Künstlerin swanasa (oder auch Asa Swan) aus Budapest im Alltag im Gesundheitswesen. Ihre künstlerische Betätigung umfasst alle Aspekte von Klangkunst, wobei sie sowohl analoge als auch digitale Techniken und jede mögliche hybride Form nutzt. Für ihr Diplom im Bereich Electronic Music and Media Art an der Universität in Pécs hat die gelernte Tontechnikerin Klänge eines Waldes in ihr digitales und modulares System eingebunden, um so etwas Gemeinsames und Neues zu formen. Als swanasa veröffentlichte sie zuletzt Tracks auf den Labels Telekom Electronic Beats and Selected Sounds und Exiles. Mit ihrem Live-Projekt Asas (mit Sebastian Sas), als swanasa und auch unter ihrem Realnamen sind Werke beim Dióbél Label erschienen.