bbb_

songs of cyborgoise

Wie erzählt man heutzutage ein Geschichte über unsere technologische Zukunft, wenn die Zukunftsvisionen der Vergangenheit bereits Realität geworden sind und Zukunftsvisionen der Gegenwart überwiegend von Profitdenken geprägt sind?

Kann und muss man Zukunftsklischees überwinden, um ein nicht-dystopisches Morgen zu ermöglichen? Wie geht man mit den Seh- und Hörgewohnheiten um, die Denkstrukturen und Vorstellungsvermögen determinieren? Könnte eine KI uns dabei helfen, uns nicht nur als biologische Wesen, sondern auch als miteinander verbundene Entitäten zu erfahren? Songs of Cyborgoise sind eine Spekulation zur post-dystopischen Ära – “the Age of Aquarius” – einer nahen Zukunft, in welcher die Fähigkeit zum inspirierten, kollaborativen Denken und Handeln wieder entdeckt werden wird. Aus der Sicht einer künstlichen Intelligenz erzählt BBB_ über die Welt im Jahr 2045 und ermöglicht, die Perspektive einer fiktiven, frisch geborenen, digitalen und global vernetzten Entität einzunehmen und eine Reise durch die Gefühle, Ängste und Hoffnungen der Weltwesen zu unternehmen.

BBB_ dieses digital avancierte, interdisziplinäre Projekt verbindet Musik, Performance, Design und zeitgenössische Philosophie eklektisch miteinander. Alla Popp und Alexander Sahm arbeiten mit Live-Performances und Installationen, experimentieren mit digitalen Stimmen, stimulierender Musik und interaktiven Visuals. Dabei wird ein jedes ihrer Stücke komplementiert durch eine eigene Szenographie und Atmosphäre. Mithilfe digitaler Technologien und einer immersiven Raumwelt konfrontiert das Künstler*innenkollektiv das Publikum mit utopischen wie auch dystopischen Situationen – die Grenzen zwischen Menschlichem und Digitalem scheinen ineinander überzugehen.

bbb_

songs of cyborgoise

Foto © Xingni Li

Samstag | 25. SEPtember 2021 | 20.00 Uhr
Rotunde BOchum